TCM – Traditionelle chinesische Medizin / Methoden

TCM ist die Abkürzung für Traditionelle chinesische Medizin – aber TCM steht auch für Traditionelle chinesische Methoden – für diese sind die Gesetze der TCM die Basis.

Die TCM basiert auf einem 4000 Jahre alten Wissen über Kräuter, Ernährung und die Anwendung von Akupunkturpunkten und Massagegriffen auf den Leitbahnen (Meridianen) bei Ungleichgewichten im Mikrokosmos „Mensch“ im Makrokosmos Natur. Diese sollten nämlich miteinander im Einklang – folgend den Gesetzen der „5 Elemente“ – funktionieren.

Bei der Traditionell chinesischen Medizin geht es um

  • das Fließen Lassen von Qi – der Lebensenergie
  • den Ausgleich zwischen Yin und Yang, d.h. Krankheitsvorbeugung durch den „goldenen Mittelweg“ und
  • das harmonische Funktionieren der 5 Elemente
    (der Mensch funktioniert nach dem gleichen Schema wie die ganze Natur ).
TCM 5 Elemente

Die TCM Behandlung

Zu den Methoden der TCM gehören TUINA Massagen, Behandlung von Akupunkturpunkten, Moxibustion, BaGuan (Schröpfen), GuaSha (Schaben), Ernährung auf Basis der TCM, das Wissen über Kräuter, Qigong-Übungen.

Akupunkturpunkte und Meridiane werden in der Gesundheitspraxis mit Hilfe der Akupunkt-Meridian-Massage behandelt, die Faszienbahnen mit den Griffen der TUINA Anmo.

Ergänzt wird die Behandlung mit Moxibustion, BaGuan – Schröpfen oder GuaSha – Schaben, die Narben werden entstört, Akupressurpflaster werden aufgeklebt, Ohrpunkte behandelt. Manchmal ist es wichtig an den Ernährungsgewohnheiten etwas zu ändern.
Auch Bewegungsübungen können hilfreich sein.

Der genaue Plan wird selbstverständlich mit den KundInnen abgestimmt und berücksichtigt Vorlieben und Lebensumstände.

Die Behandlung wendet sich an den gesamten Organismus und wirkt auf den ganzen Menschen – dadurch können mehrere Störungen gleichzeitig beeinflusst werden.
Eine Anwendung zu Heilzwecken ergänzend zu einer schulmedizinischen Therapie ist möglich und auch sinnvoll – Lebensqualität und Wohlbefinden können gesteigert werden.

Bitte lassen Sie grundsätzlich all ihre Beschwerden ärztlich abklären!
Heilbehandlungen dürfen nur auf Verordnung ihres Arztes durchgeführt werden.

Verordnung und Rückvergütung SVS

Meine Behandlungen werden für den SVA Gesundheitshunderter angerechnet