Vegane Ernährung – Pro und Contra (4)

Wodurch kann ich tierische Lebensmittel ersetzen? – Teil 1

Da ja trotzdem gekocht werden soll, muss man etwas kreativ sein, um tierische Lebensmittel durch pflanzliche zu ersetzen.

EIER
Zum Binden von Saucen verwendet man am besten Sojamehl, für Kuchen eine Mischung aus Mehl, Backpulver, Sonnenblumenöl und Wasser
Weiters gehen noch zerstampfte Bananen, Apfelmus, Pfeilwurzelmehl etc.

 

MILCH
Oft werden Sojamilch, Hafermilch oder Reismilch verwendet. Diese werden unter Zugabe von Öl homogenisiert oder emulgiert und Eiweiß, Calcium, Vitamine, etc. werden künstlich erzeugt und zugesetzt.
Problematisch ist oft die Verwendung für Säuglinge, da viele dieser Getreidemilchsorten nicht geeignet sind.
Kokosmilch ist eine gute Alternative, hat aber einen starken Eigengeschmack, der von vielen Menschen nicht gemocht wird.
Mandelmilch kann ebenfalls gut verwendet werden.

Käse und Wurst, Fleisch
Können sehr leicht ersetzt werden, da der Handel viele verschiedene Fertigprodukte von Bio bis Supermarkqualität anbietet. Diese haben viele Verarbeitungsschritte hinter sich und enthalten oft Hefe, die wiederum oft von Allergikern nicht vertragen wird.

In manchen Gerichten lässt sich Fleisch durch Hülsenfrüchte oder geschnetzeltes Gemüse ersetzen.

Teil 2 …. folgt nächste Woche 🙂 – wenn Ihr Fragen habt – ich stehe gerne zur Verfügung –> KONTAKT

TCM-Ernährung

Ja, schon im alten Griechenland hat man gewusst, dass uns die richtige Ernährung gesund erhalten kann.
Genauso, wie im alten China, hat Hippokrates gemeint, dass alle Beschwerden zuerst mit Ernährung behandelt werden sollen. Erst wenn das nichts hilft, dann soll man auf Kräuter zurückgreifen.

Also – das richtige Gegessen und viele Wehwehchen verschwinden wie von Zauberhand.

So beginnt Deine Nase bei einem Schnupfen mit viel Joghurt und Bananen erst richtig zu rinnen an und bei schlimmen Kopfschmerzen kann Chili den Kopfschmerz so richtig anheizen.

Generell kann man sagen, dass Du einmal mit Jahrezeiten-gerechtem Essen mit guter Qualität schon einmal viel getan hast! Wenn Du auch noch möglichst frisch kochst, wenig aus dem Tiefkühler oder der Mikrowelle und gar keine Fertiggerichte zu Dir nimmst, bist Du schon auf der sicheren Seite!

Der Rest hängt von Deinem Typ und Deinen vorhandenen Beschwerden ab. Diesen Rest müsstest Du einmal mit einer/m TCM-Fachfrau/mann besprechen. Wir sind halt keine Chinesen und haben die Philosophie der 5 Elemente nicht von klein auf gelernt – daher müssen wir uns das Schritt für Schritt aneignen und in diese Philosophie hineinwachsen.

Das ist nicht besonders schwer, man braucht nur ein bisschen Geduld…..

Das nächste Mal bekommt Ihr eines meiner Rezepte – freu mich auf Euch!

 

 

Was ist TCM ? 5 Elemente- Kochen „im Kreis“

Letzte Woche hab ich Euch kurz die 5 Elemente erklärt, aber die Erklärung der „Pfeilchen“ auf der 5-Elemente-Darstellung bin ich Euch schuldig geblieben:

Jedes Element steht in einer ganz bestimmten Beziehung zu den anderen Elementen.

Sie können einander fördern, sich gegenseitig in Ihrer Funktion hemmen oder das andere Element kontrollieren – wie die Großmutter Ihren Enkel kontrolliert 😉

5 Elemente – Kochen im Kreis

Wichtig für das Kochen nach TCM „im Kreis“ ist der Ernährungszyklus – ein Element nährt das nächste

Holz nährt das Feuer -Die Feuerasche nährt die Erde – die Erde bringt Mineralien und Metalle hervor – Metalle werden durch das Wasser fortbewegt – Wasser bringt das Holz zum Wachsen

Genau in dieser Reihenfolge gibst Du beim Kochen die Zutaten in den Topf  – dadurch hast Du an alle Elemente gedacht und keines vergessen!
Das letzte Element, das in den Topf wandert, bestimmt wohin das Gericht wirken soll (d.h. auf welches Organ, für welche Jahreszeit, etc.)

So kannst Du mit Gewürzen ein einziges Gericht für mehrere, verschiedene Typen anpassen, damit Du nicht für jeden einzelnen kochen musst.

So wandern viele verschiedene Zutaten in den Topf, die sonst nicht verwendet werden würden, dadurch wird Dein Essen vielfältiger und geschmackvoller.

„Im Kreis“ Kochen soll aber keinen Stress oder Druck verursachen – hab einfach Spaß an den Lebensmitteln und an der Kreativität, eine „rundum“ gesunde Speise zu zaubern.

Der Kontrollzyklus hingegen wird in der Diagnostik und Therapie der TCM-Syndrome (= Ungleichgewichte im Körper) verwendet.

Backen für Weihnachten!

Meine Lieben ! Hier ein Rezept aus Oberösterreich –

schmeckt lecker und hat wirklich Sucht-Charakter….

Apfel-Rosinen-Brot

50 dag säuerliche Bio-Äpfel mit der Schale fein gerieben
12 dag getrocknete, ungeschwefelte Feigen und/oder Zwetschken
12 dag grob gehackte Nüsse
12 dag Rosinen ungeschwefelt
12 dag Zucker (weil Weihnachten ist 😉 ) oder ca 9 dag Honig oder Agavendicksaft
1/16 80%igen Rum
1 TL Zimt gemahlen
1/2 TL Lebkuchengewürz
25 dag Mehl
1 Packerl Weinsteinbackpulver
1/2 TL Salz

alles miteinander verkneten
und
mit feuchten Händen einen Striezel (oder was man möchte) formen
mit Kristallzucker bestreuen (macht eine schöne Kruste)

bei 180°-190° ca. 1 Stunde backen

Laßt es Euch gut schmecken !

 

Schafkäse-Hirse-Laibchen

Schafkäse-Hirse-Laibchen mit Kräuter-Dip

das werden die schafkäse-laibchen

das werden die schafkäse-laibchen

15 dag Hirse weich gekocht
10 dag buntes Wurzelgemüse Fein gerieben
10 dag Schafskäse
2 Eier
1 Knoblauchzehe zerdrückt
1 Bund frische Kräuter nach Geschmack

E            Hirse
F            mit Schafskäse vermischen
E            Eidotter
E            Gemüse dazu rühren
M            Knoblauch und Kräuter dazu rühren
E            Eischnee unterheben
M            Pfeffer nach Geschmack
W           salzen nach Geschmack

Laibchen formen und im Öl herausbacken

Joghurt-Kräuter-Dip

1 Becher Rahm
1 Becher Schaf- oder Ziegenjoghurt
frischer Thymian
Petersilie frisch
Zitrone
Salz, Pfeffer, Zucker

H             Joghurt und Rahm miteinander verrühren
F             Thymian dazu
E             Zuckern (oder Honig,..)
M           Pfeffern
W           Salzen
H             frische Kräuter einrühren

Sommer-Kochkurs

…. mit den „Mädels“ von der Volkshilfe!

Hier das Menü – Thema war: 5 Elemente vegetarisch, für den Sommer und fürs Büro – und eine Auswahl der Fotos. Hat RIESEN-SPASS mit Euch gemacht, Mädels!

Ein Riesen-Dankeschön auch an Trixi, die so lieb war und gaaaanz viele Fotos gemacht hat und diese auch zur Verwendung freigegeben hat – DANKE!

Linsen-Kokos-Suppe
Schafkäse-Hirse-Laibchen
Maispuffer
Rote-Rüben-Carpaccio
Kräuterdip
Dillsauce mit Erdäpfeln
Veganes Schokomousse (Danke, Natascha :-)!)

 

TERMINVERSCHIEBUNG – 5-Elemente-Kochkurs „Frühling“

TERMINVERSCHIEBUNG – 5-Elemente-Kochkurs „Frühling“

Meine lieben TCM-Fans!

Aus organisatorischen Gründen müssen wir unseren 5-Elemente-Kochkurs „Kochen im Kreis“ – Frühling auf folgenden Termin verschieben:

Mittwoch, 18.3. 18:00-21:00

Alles andere bleibt gleich!

Hier noch der vorläufige Menüplan– vielleicht bekommt ja noch der eine oder andere „Gusto“ aufs Frühlingskochen:

Radieschensuppe mit Topfennockerl (ein Danke an die liebe Daniela für das tolle Rezept!)
Grünkern-Gemüse-Laibchen
Leber mit Bircher-Benner-Erdäpfeln
Rote-Rüben-Carpaccio
Süßer Sellerie-Nachtisch …

…und noch viele Tipps und Anregungen für den Frühling! Na – Appetit bekommen?

Bärbl und Lex freuen sich auf Euch!

P.S. Hier noch die organisatorischen Infos:

Anmeldungen werden noch bis Montag früh entgegengenommen – allerdings ist eine kostenfreie Abmeldung dann nicht mehr möglich.- Danke für Dein Verständnis.

Bitte um Bekanntgabe etwaiger Allergien oder Unverträglichkeiten bei der Anmeldung.

Kosten: € 85,–/Person inkl. Unterlagen

Bei Buchung aller 5 Seminare erhaltest Du 10 % Rabatt bei Gesamtzahlung, 5 % auf jedes Seminar bei Einzelzahlung.
Die Seminare finden ab 3 Teilnehmer statt.

Kochkurs Frühling

gewürze…. es sind noch Plätze frei!

„Kochen im Kreis“ – 5 Elemente-Küche im Jahreszeitenkreis -Kochkurs

Zuerst gibts eine Einführung in die TCM und Ihre 5 Elemente-Küche, sowie über den Frühling und das passende regionale und saisonale Essen.

Dann kochen wir gemeinsam ein einfaches Menü nach den Regeln der 5 Elemente.

Mittwoch, 4.3. 18:00-21:00

Anmeldungen werden noch bis Montag nachmittag entgegengenommen – allerdings ist eine kostenfreie Abmeldung dann nicht mehr möglich.- Danke für Dein Verständnis.

Bitte um Bekanntgabe etwaiger Allergien oder Unverträglichkeiten bei der Anmeldung.

Kosten: € 85,–/Person inkl. Unterlagen

Bei Buchung aller 5 Seminare erhaltest Du 10 % Rabatt bei Gesamtzahlung, 5 % auf jedes Seminar bei Einzelzahlung.
Die Seminare finden ab 3 Teilnehmer statt.

Ort: kultur.GUT.natur
Katzelsdorferstraße 11b/9
2700 Wiener Neustadt

Anmeldung bei Bärbl Lechner
Anmeldeschluss bzw. letzte kostenfreie Abmeldung: jeweils  am Freitag vor Kursbeginn; es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Bärbl und Lex freuen sich auf Euch!

Kochkurs – noch Plätze frei!

„Kochen im Kreis“ – 5 Elemente-Küche im Jahreszeitenkreis – Kochkurs

gewürze

Kochkurse nach den 5 Elementen

Eine ausgewogene Mahlzeit ist die Basis für Gesundheit und Wohlbefinden.
Ausgewogen heißt, daß alle 5 Elemente in Ihr vertreten sind und die Jahreszeit die Zutaten vorgibt – was das heißt und warum das so ist, erklärt Bärbl in einer kurzen Einführung am Anfang jedes Kochkurses.
Dann kochen wir gemeinsam ein der Jahreszeit angepasstes Menü nach den Regeln der 5 Elemente-Lehre („im Kreis“)

 

HERBST                     Fr, 17.10.2014,  17-21:00

WINTER                      Fr, 21.11.2014,  17-21:00

Bitte um Bekanntgabe etwaiger Allergien oder Unverträglichkeiten bei der Anmeldung.

Kosten: € 75,–/Person inkl. Unterlagen
Ort: kultur.GUT.natur
Katzelsdorferstraße 11b/9
2700 Wiener Neustadt

Anmeldung unter kontakt@kulturgutnatur.at
oder direkt bei Bärbl Lechner
Anmeldeschluss bzw. letzte kostenfreie Abmeldung: jeweils  4 Tage vor Kursbeginn; es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Lex und Bärbl freuen sich auf Euch!

 

Kichererbsengulasch

Kichererbsengulasch

für 4 Personen

Vorbereitung:
1 Häferl Kichererbsen am Abend vorher mit Wakame-Algen in kaltem Wasser einweichen
am nächsten Tag die Kichererbsen gut abspülen und mit kalten Wasser aufstellen
Schaum abschöpfen !!! und dann erst die Gewürze dazugeben:
Lorbeerblatt
Wacholderbeeren
Bohnenkraut
Kreuzkümmel
und kochen bis die Kichererbsen weich sind

währenddessen:

Olivenöl erhitzen
1 großer Zwiebel kleingeschnitten dazugeben, zudecken und 10-15 Min. dünsten
1 gehäuften TL braunen Zucker dazugeben und 5 Minuten ohne Deckel rdünsten
3 zerdrückte Knoblauchzehen dazu
5 getrocknete und eingeweichte Chilis dazu
Dann
1 große Pastinake gewürfelt
1 großer Erdapfel gewürfelt
200g Karotten, kleingeschnitten
etwas Pfeffer aus der Mühle
salzen
800g Paradeiser (auch aus der Dose möglich)
Mit Ca. 300 ml Rotwein aufgießen
Köcheln bis das Gemüse weich ist – ev. Wasser dazugeben
etwas Kudzu (mit kaltem Wasser angerührt) dazugeben
(bindet und erhöht die Bekömmlichkeit)
etwas Pfeffer aus der Mühle
Dann 410 g Kichererbsen gekocht dazugeben und

Noch ca. 5-10 Min. köcheln

BULGUR oder CousCous

CousCous entweder mit heißem Wasser übergießen und stehen lassen
Oder
Wasser aufkochen und einstreuen
Köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

In heißem Öl ca. 2 Minuten anbraten:
3 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Knoblauchzehen fein gehackt
mit etwas Tamari (reine Sojasauce) ablöschen
1 ganze Zitrone (eßbare Schale !) fein gehackt

Kurz dünsten
Dann den CousCous oder Bulgur dazugeben, umrühren und Pfeffern
1-2- Minuten köcheln

Mit einem Löfferl Sauerrahm und fein gehackter Minze servieren

Laßt es Euch schmecken !