Herbstbeginn mit leckerem Fisolengemüse

Die DOJO-Zeit (=Übergangszeit zwischen den Jahreszeiten) ist vorüber und nach TCM beginnt heute schon der Herbst!

Wir starten daher sanft und beginnen damit unsere frischen Sommer-Gemüse, die der Garten noch hergibt wie z.B. Gurken, Fisolen und Paradeiser, in leckere, gut verdauliche Herbst-Speisen zu verwandeln.

Scharf ist der Geschmack des Herbstes und scharf sind auch Chilis, Knoblauch und Pfeffer als Gewürze des Herbsts!
Hier ein einfaches, schnelles Fisolen-Rezept – bitte die Reihenfolge einhalten, dann sind alle Geschmäcker vertreten 😉

Scharfes Fisolengemüse

30 dag Fisolen
15 dag Paradeiser
Curcuma – ca. 1/2 TL
Knoblauch fein gerieben oder gepresst – ca. 1/2 TL – je nach Geschmack!
Chili – fein gemahlen oder gemörsert
Salz und Pfeffer
etwas Zitronensaft
gehackte Petersilie
als Beilage: Erdäpfel, Quinoa oder Hirse

30 dag Fisolen in mundgerechte Stücke schneiden und
bissfest kochen und dann gut abtropfen lassen
15 dag Paradeiser blanchieren, schälen und achteln

heiße Pfanne
Olivenöl hinein
Zwiebel, feingehackt anbraten
Prise Salz dazugeben
Paradeiser dazu (umrühren!)
mit Curcuma würzen
Fisolen dazugeben
feingehackten Knoblauch
zerstossenen Chili nach Geschmack
Pfeffer dazugeben und umrühren
salzen
mit Ztronensaft abschmecken
Petersilie einrühren

Mit gekochten Erdäpfeln oder Getreide (Hirse oder Quinoa) servieren
Stärkt die Mitte!

GUTES GELINGEN!

 

TCM ist cool …. Herbst Teil 1

Status

Der Herbst (16.8. bis 27.10.) ist in der TCM die Zeit des Loslassens. Loslassen, was man nicht mehr braucht….

Alles, was Du im Herbst beendest, ist auch wirklich zu Ende – egal, ob das eine Beziehung, ein Arbeitsverhältnis oder irgendetwas anderes ist, von dem Du Dich verabschieden möchtest! Also auch eine gute Zeit, um sich von schlechten Gewohnheiten (Schokolade essen ?) zu trennen.

 

Tag der offenen Tür am Freitag, 11.9.2015

Schnupperstunden 30 Min. gratistag der offenen tür 2015

13:00      Vortrag Getreidefasten mit Bärbl

14:00      Hatha-Yoga mit Maria

15:00      „Straff & Kräftig“ mit Andrea

16:00      „Körper in Balance“ mit Andrea

– 10% auf alle 10er-Blöcke

Selbstverständlich stehen wir Euch zu allen Themen Rede und Antwort 😉  – Wir freuen uns auf Euch !!!

Angebot gültig nur am 11.9.2015, ausgenommen Heilmassage-Blöcke und alle bereits rabattierten Blöcke.

Kichererbsengulasch

Kichererbsengulasch

für 4 Personen

Vorbereitung:
1 Häferl Kichererbsen am Abend vorher mit Wakame-Algen in kaltem Wasser einweichen
am nächsten Tag die Kichererbsen gut abspülen und mit kalten Wasser aufstellen
Schaum abschöpfen !!! und dann erst die Gewürze dazugeben:
Lorbeerblatt
Wacholderbeeren
Bohnenkraut
Kreuzkümmel
und kochen bis die Kichererbsen weich sind

währenddessen:

Olivenöl erhitzen
1 großer Zwiebel kleingeschnitten dazugeben, zudecken und 10-15 Min. dünsten
1 gehäuften TL braunen Zucker dazugeben und 5 Minuten ohne Deckel rdünsten
3 zerdrückte Knoblauchzehen dazu
5 getrocknete und eingeweichte Chilis dazu
Dann
1 große Pastinake gewürfelt
1 großer Erdapfel gewürfelt
200g Karotten, kleingeschnitten
etwas Pfeffer aus der Mühle
salzen
800g Paradeiser (auch aus der Dose möglich)
Mit Ca. 300 ml Rotwein aufgießen
Köcheln bis das Gemüse weich ist – ev. Wasser dazugeben
etwas Kudzu (mit kaltem Wasser angerührt) dazugeben
(bindet und erhöht die Bekömmlichkeit)
etwas Pfeffer aus der Mühle
Dann 410 g Kichererbsen gekocht dazugeben und

Noch ca. 5-10 Min. köcheln

BULGUR oder CousCous

CousCous entweder mit heißem Wasser übergießen und stehen lassen
Oder
Wasser aufkochen und einstreuen
Köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist

In heißem Öl ca. 2 Minuten anbraten:
3 TL gemahlener Kreuzkümmel
2 Knoblauchzehen fein gehackt
mit etwas Tamari (reine Sojasauce) ablöschen
1 ganze Zitrone (eßbare Schale !) fein gehackt

Kurz dünsten
Dann den CousCous oder Bulgur dazugeben, umrühren und Pfeffern
1-2- Minuten köcheln

Mit einem Löfferl Sauerrahm und fein gehackter Minze servieren

Laßt es Euch schmecken !